Nicht-/Invasive Pränataldiagnostik

 

Das Fehlgeburtsrisiko bei einer invasiven Diagnostik ist nach neuester Studienlage 1 Fehlgeburt bei 1000 Eingriffen.

 

Durch erfahrene Hand und hocheffiziente Screeningtests mit niedrigstmöglichen Fehlerquoten versuchen wir Fruchtwasserpunktionen, Chorionzottenbopsien und Nabelschnurpunktionen trotz geringen Risikos nur durchzuführen, wenn es unbedingt nötig ist oder von Ihnen gewünscht wird.

 

Wir bieten in unserem Pränataldiagnostik-Zentrum alle führenden nichtinvasiven Bluttests mit wissenschaftlich  nachgewiesenen Erkennungsraten z. B. für Trisomie 21 von 99% an (z. B. Harmony, Praenatest).

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fetal Medicine Centre Dresden / Dr. Robert Lachmann